Ätherische Öle verkörpern die regenerierenden, schützenden und immunstärkenden Eigenschaften von Pflanzen. Wichtig ist dabei auf den therapeutischen Grad der ätherischen Öle zu achten. Denn nur dann können sie ihre positive Wirkung in der ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge entfalten. Öle die nicht die Reinheit von therapeutischem Grad erreichen, riechen zwar ebenso gut, können aber in manchen Fällen ausgesprochen giftig wirken.
 
 
Ätherische Öle von therapeutischem Grad können
 
• Spannungen abbauen und Nerven beruhigen
• das Immunsystem unterstützen
• die emotionale Gesundheit fördern
• Stimmungshebend wirken
• einen gesunden Stoffwechsel unterstützen
• beim Stressabbau helfen
• eine gesunde Verdauung fördern
• die Atemfunktion unterstützen
• Hautirritationen lindern
• Eine gesunde Verdauung fördern
• Und vieles mehr
 
 
„Alle Wiesen und Matten, alle Berge und Hügeln sind Apotheken.“
Paracelsus (1493 bis 1541) schweizerischer Arzt, Naturforscher und Philosoph