Durch den väterlichen Einfluss der Schulmedizin und dem mütterlicherseits alternativen Ansatz, hatte ich immer den Wunsch mich irgendwann mal dem Wohlbefinden anderer zu widmen. Ich ging zwar den kleinen Umweg eines BWL-Studiums, blieb aber dem Gesundheitswesen immer treu.
 
Rückblickend betrachtet hatte ich von klein auf eine natürliche Verbindung zu Jin Shin Jyutsu. Das Halten bestimmter Punkte am Körper zur Entspannung und Beruhigung begeisterte mich schon als kleines Mädchen. Besondere Aufmerksamkeit bekamen unsere Spaniel-Hündinnen. Es hat ein paar Jahre gedauert, um mir bewusst zu werden, dass ich mich dieser Kunst für Mensch und Tier intensiver widmen möchte.
Eine liebe Freundin hat mir gezeigt, dass ich genau das in Jin Shin Jyutsu wieder finde.
 
Seitdem ist mein Wissensdurst betreffend traditioneller Praktiken für das körperliche und seelische Wohlbefinden kaum zu stillen. So habe ich mich auch in der Humanenergetik mit dem Schwerpunkt der Traditionellen Chinesischen Medizin fortgebildet.
 
Die Faszination die diese 2 Traditionen auf mich haben, lässt sich am besten so zusammenfassen:
Jin Shin Jyutsu ist die Erinnerung an das uns angeborene Wissen über unser eigenes Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele. Es ist das Studium von uns selbst.
Durch Jin Shin Jyutsu erinnern wir uns wieder automatisch an die intuitive Lösung unserer „Projekte“, an das was uns und andere wieder in unsere Mitte bringt.
Mit der Energetik nach der Traditionellen Chinesischen Medizin verhält es sich ähnlich. Allerdings ist diese Lehre wesentlich analytischer. Sie basiert mehr auf offensichtlichen Zeichen, wie die Diagnose der Zunge beispielsweise. Sie wirkt erdverbundener als Jin Shin Jyutsu.
 
 
„Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen und warten, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.”
Indianische Weisheit
 
 
Erfahrungsberichte aus meinem JSJ Alltag:
 
Meine Skepsis gegenüber alternativen Therapiemethoden war in der Vergangenheit sehr groß. Ich schätze Barbara sehr und war daher auch bereit Jin Shin Jyutsu einmal auszuprobieren. Heute bin ich sehr glücklich jede Woche eine (leider zu wenig, die liebe Zeit) Sitzung bei ihr zu bekommen. Meine Erfahrung ist deswegen sehr positiv, da ich durch meine langjährigen Beeinträchtigungen (schwerer Autounfall und mehrere OP`s) nach der Behandlung wieder Energie im betroffenen Bein spüre. Dieses sehr gute Gefühl hält einige Tage an, wodurch es mir möglich ist zu trainieren und meinen Alltag fast ohne Hinderungen zu meistern. Danke nochmals für den sanften Hinweis, dass es Alternativen gibt.
Stefan, Angestellter 
 

Ich hatte eine Zyste in meinem rechten Eierstock die innerhalb von 3 Monaten zu einer Größe von 10 Zentimetern wuchs.
Ich konsultierte zwei Ärzte wobei einer die Zyste chirurgisch entfernen und der andere mit Hormonen behandeln wollte. Ich war aber der Meinung, dass es da auch noch einen anderen Weg, eine andere Möglichkeit als Hormone und eine Operation geben musste. So kam ich zu Jin Shin Jyutsu. Ich entschied mich für Jin Shin Jyutsu Sitzungen bei Daria und Barbara. Zusätzlich zu den Sitzungen musste ich täglich „Hausübungen“ in Form der Selbsthilfe machen.
Ich spürte einen positiven Effekt auf meinen Körper.
Nach der dritten Sitzung hatte ich einen Kontrolltermin bei meinem Gynäkologen. Es stellte sich heraus, dass die Zyste weg war. Einfach so. Ich kann nicht erklären wie das gegangen ist. Ich weiß nur, dass es funktioniert hat. Ich war unsagbar glücklich.
Nach der 4. Sitzung, nachdem ich die gute Nachricht erhalten hatte, fühlte sich mein Körper herrlich entspannt und ausbalanciert an.

Ich kann Jin Shin Jyutsu jedem empfehlen der etwas zu einem gesunden und ausgeglichenen Leben beitragen möchte.
Julia, Studentin

 
Zuerst konnte ich mit dieser Abkürzung nicht viel anfangen, schon gar nicht mit diesen drei ominösen Wörten „Jin Shin Jyutsu“. War auch gar nicht notwendig! Barbara´s Begeisterungsfähigkeit, dieses Thema einem kompletten Laien wie mir auf einfache Art und Weise zu erklären, war Grund genug für mich, mich in ihre Hände zu begeben. Nicht weil es galt irgendwelche körperlichen Beschwerden zu lindern oder gar zu beseitigen. Einfach nur aus Überzeugung, mir etwas Gutes zu tun! Und ich wurde nicht enttäuscht! Das rasche „Herunterfahren“ des eigenen Körpers zu beobachten, ihm eine Auszeit zu gönnen, ist in der schnelllebigen Zeit von Heute eine sehr wirksame Methode, sich wieder bewusst zu machen, dass man nur einen Körper hat, mit dem man ein Leben lang auskommen muss!
Michael, Selbstständig
 
Barbara und die Kraft und Kunst des Jin Shin Jyutsu zu kennen, hat mein Leben in positiver und einzigartiger Weise verändert. Nach jeder Sitzung habe ich mich bis jetzt immer besser gefühlt als zuvor. Irgendwie aufgeladen mit positiver Energie, wie die Reserven bereits leer waren. Eine ganz bestimmte Sitzung ist mir in Erinnerung geblieben, wie ich Barbara aufgesucht habe wegen Krämpfen im Unterleib und die damit verbunden Kopfschmerzen. Da ich fast keine Schmerzmittel oder andere Arzneimittel einnehme, habe ich versucht meine Kopf- und Regelschmerzen auf verschiedenen Wegen loszuwerden. Diesmal waren sie aber hartnäckig. Nach einer 1-stündigen JSJ Behandlung, wo ich zeitweise dachte mein Kopf zerspringt, weil die Kopfschmerzen stärker wurden, fühlte ich mich im wahrsten Sinne des Wortes neu geboren. Ich war zwar sehr müde und hatte wenig Kraft vom Massagebett aufzustehen, aber das Phänomenale war, dass meine Schmerzen sich komplett aufgelöst hatten und auch am Heimweg bzw. am nächsten Tag nicht mehr vorhanden waren. Für mich ist die Arbeit mit Jin Shin Jyutsu eine Magie, die man nicht mit Worten beschreiben kann, man kann die Heilende Wirkung spüren und von den positiven Effekten einer Behandlung noch lange im Nachhinein profitieren.  
Daria, zertifizierte Yogalehrerin